• Micha Boller

Prozess Automatisierung mit Camunda



In Unternehmen laufen viele Kern- und Unterstützungsprozesse manuell ab. Der Mitarbeiter hat keine Toolunterstützung, es wird mit Papier hantiert und dem Unternehmen fehlt der Überblick darüber, wie die Prozesse tatsächlich ablaufen und in welchem Status ein entsprechender Prozess ist.


Bei diesen Herausforderungen kann die Modellierung der Prozesse mit BPMN und die Ausführung von den Prozessmodellen auf einer Process Engine wie zum Beispiel Camunda Abhilfe schaffen.


Camunda ist eine leichtgewichtige Process Engine, welche sich sehr einfach in eine Microservice Architektur integrieren lässt.


Folgendes Vorgehensmodell kann als Orientierung dienen:

  1. Aufnahme vom zu automatisierenden Prozess im Rahmen eines Workshops zusammen mit den Fachabteilungen

  2. Modellierung von Prozess in Form von einem BPMN Prozessmodell und Definition von Regelwerken, welche es an Entscheidungspunkten im Prozess Modell braucht, als DMN

  3. Beschreibung von den Human Tasks (manuelle Schritte) und Service Tasks (automatisierte Schritte)

  4. Umsetzung von entsprechenden User Interfaces für die Human Tasks sowie Implementierung von (Integrations-) Logik für die Service Tasks

Folgenden Nutzen ergibts sich durch die Modellierung vom Prozess und der Ausführung vom Prozess auf einer Process Engine für ein Unternehmen:

  • Die Prozesse sind dokumentiert

  • Die Prozesse laufen immer gleich ab – es wird nichts vergessen und bleibt nichts liegen

  • Auf Papier kann verzichtet werden

  • Es braucht keine aufwändigen Übergaben von einem Mitarbeiter zum nächsten mehr. Dies ist über das Prozess Modell automatisiert

  • Die Process Engine gibt einem einen Überblick über die Anzahl laufender Prozess Instanzen, Durchlaufzeiten, Liegezeiten, usw. und gibt so Hinweise auf Optimierungen

In einem nächsten Schritt kann man sich überlegen, was es braucht, um die Human Tasks (manuelle Schritte) durch automatisierte Service Tasks zu ersetzen, um die Automatisierung weiter voranzutreiben. Das Ziel muss es sein, dass möglichst viel dunkel zu verarbeiten, sprich dass die Prozesse ohne manuellen Aufwand durchlaufen.